Zukunft Liebfrauen

Am 18. September 2017 hat der Pfarrgemeinderat das grundsätzliche pastorale Konzept verabschiedet, auf dessen Hintergrund das Votum für die Zukunft der Pfarrei bis zum 9. Dezember entwickelt wird.

Gesammelt und Gesendet

lautet die Überschrift. Hier können Sie den Text in der

bekommen.


Kirche geht – sie funktioniert nicht mehr so, wie sie lange funktioniert hat:

Unser PfarreiEntwicklungsProzess hat 2 Ziele:

  1. Er soll ein zukunftsweisendes pastorales Konzept entwickeln …

  2. … und dann ein Wirtschaftskonzept (ausgeglichener Haushalt) auf der Grundlage dieses pastoralen Konzepts bei sinkenden Bistumszuweisungen.

Das geschieht in 3 Schritten:

  1. Sehen – 2015/16

  2. Urteilen - 2017 (Ende 2017 ist ein Votum abzugeben, über das Bischof Overbeck dann entscheidet.)

  3. Handeln – ab 2018

Im Rahmen des so genannten "Pfarreientwicklungsprozess 2030" wollen wir benennen, wie wir zukünftig Kirche im Bochumer Osten und Norden gestalten wollen. Dabei werden die sich verändernden Rahmenbedingungen (z.B geringere finanzielle und personelle Mittel, demographischer Wandel) ebenso thematisiert, wie die Suche nach innovativen Wegen, damit Kirche eine gute Zukunft hat. Koordiniert wird die Arbeit durch die

Steuerungsgruppe,

bestehend aus Mitgliedern des Pfarrgemeinderates, des Kirchenvorstandes und des Pastoralteams und den Prozessbegleitern der Pfarrei und des Bistums.
Der Kontakt ist über das Pfarrbüro möglich: Tel.: 0234-3245792 / oder über mail: steuerungsgruppe@pfarrei-liebfrauen.de 

Clicken Sie auf das Logo für eine Erklärung

Das Leitungsteam

bilden Elisabeth Keilmann, Pastor Michael Kemper und Tim Westphal
Auch im Rest des Bistums Essen geht es in die Zukunft (hier clicken) ...

Die koordinierende Steuerungsgruppe trifft sich:

Veranstaltungs Datum: 
04.10.2017 - 19:00
Gemeinde: 
Pfarrei