kfd

1856 schon gegründet in Frankreich, unserem Nachbarnland.
Die Idee, die hat gezündet; 1915 hier bekannt.
 
Die Frauen wurden plötzlich wichtig. Sie traten ein in den Verein.
Er sollte, und das ist schon richtig, ein Verein der Mütter sein.
 
Die Nationalsozialisten verboten den Verein für Frau’n.
Als sie ihre Fahnen hissten, war vorbei der schöne Traum.
 
Doch, was gut ist, geht nicht unter. Nach dem Krieg ging’s wieder los.
Der Verband wurd’ wieder munter. Der Verein wurd’ wieder groß.
 
Achtundsechzig, in dem Jahr, nahm man Änderungen vor,
was gut und sehr vernünftig war; für alle öffnet’ sich das Tor.
 
Der Name war jetzt KFD, für Frau’n und Mütter nun gedacht.
Und das hat, wie ich hier gesteh’, den Verein auch groß gemacht.
 
Drum hört ihr Frau’n aus Hiltrop/Gerthe, tut es euch denn gar nicht leid,
dass bei der KFD – von großem Werte – ihr noch gar nicht Mitglied seid?
 
Ihr müsst auf vieles doch verzichten, was die Mitgliedschaft uns bringt.
Darüber wollte ich berichten. Ich hoffe, dass es mir gelingt.
 
Geselliges Beisammensein im Kreise wirklich netter Frau’n.
Man braucht nicht mehr allein zu sein. Ist das denn nicht ein schöner Traum?
 
Vorträge werden oft gehalten, über das, was interessiert.
Man kann dann richtig mal abschalten, und ist doch richtig involviert.
 
1,60 zahlt im Monat man, bekommt dafür Lektüre,
und fängt sogleich zu lesen an, so gut ist die Broschüre.
 
Auch gehört zur KFD natürlich der Theaterkreis.
Zweimal im Jahr kann man ihn sehn, und das macht Spaß, wie man ja weiß.
 
Nähen, turnen, kochen und so weiter sind in die Gemeinschaft integriert.
Das alles macht die Frauen heiter; sie sind auf Frohsinn programmiert.
 
Ehrenamtlich wird betreut im Bezirk manch ält’re Frau.
Dass sie sich sehr darüber freut, das wissen wirklich wir genau.
 
Ich kann es allen nur empfehlen, tretet ein in den Verein.
Ich hoff’, wir können auf euch zählen. Ihr werdet sehr zufrieden sein.

 

Frauengemeinschaft Gerthe

 
Die Mitarbeiterinnenrunde
ist am 1. Mittwoch im Monat um 16 Uhr im Elisabethsaal.
 
Das für alle geöffnete Klöncafé
ist ebenfalls dort jeden 2. Mittwoch im Monat ab 9.00 Uhr
 
Zum Programm gehören
Feiern wie z.B. Karneval, Elisabeth,
Vorträge, Besinnungstage und Wallfahrten.
 
Unser Engagement gilt beispielsweise
den Sammlungen für Caritassammlung und Müttergenesungswerk.
 
Die Mitglieder (rund 180) sind uns wichtig:
wir besuchen sie daheim, in Krankenhaus und im Altenheim.
 
Gärtner Annemarie 02305-543411 ab.gaertner@t-online.de
Streicher Heidi 853105 heidiundheinz@gmx.de 
 
 
 

Frauengemeinschaft Hiltrop

 
Unsere Versammlungen finden statt
alle 14 Tage dienstags ab 14.30 Uhr
im Gemeindezentrum neben der St. Joseph-Kirche.
 
Feste und Feiern gehören zu unserem Programm
Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter,
ebenso die verschiedensten religiösen Veranstaltungen
und natürlich der Kontakt zu unseren Mitgliedern;
das sind ungefähr 80.
 
Stör Katharina 851084 hermann-stoer@arcor.de